„Father Mother“ – Candice Breitz

Father Mother“, (2005), von Candice Breitz

(* 1972. Lebt in Berlin.)

„Das Leben zwingt einen in Rollen. In der Videoinstallation „Mother“ von Candice Breitz sieht man Filmstars in Mutterrollen. Candice Breitz zerlegt diese Mütter in ihre Einzelteile – sechs Filmmütter: hysterisch, gedemütigt, überfordert. Das ist Hollywoods Idee davon, wie es ist, Mutter zu sein. In Father hat Candice Breitz sechs Filmväter vereint – das gleiche Prinzip mit anderen Rollenklischees. Wohin man schaut, sind Stereotypen. Und die zwingen uns dazu, sich mit sich dem eigenen Bild von Vätern und Müttern auseinanderzusetzen. Väter und Mütter existieren unabhängig voneinander und sind dennoch voneinander abhängig. Erst der Betrachter fügt „Mothers and Fathers“ zusammen. Das Kunstwerk entsteht im Kopf.
Die Videoinstallation Mother+Father wird durch CINE PLUS technisch umgesetzt. Technische Geräte wie CF-Card-AV-Player und Displays geben 14 synchronlaufende Filme wieder.“

„Mother“ - Candice Breitz

(http://www.cine-plus.de/newsletter/av/nl_av_online_0809.html)

Hier ein youtube dazu.

Caryatid (Red, Yellow, Blue) – Paul Pfeiffer

Caryatid (Red, Yellow, Blue), 2008 – Paul Pfeiffer

*1966 Honolulu / Hawaii

Die Arbeit zeigt auf drei Monitoren, diese so groß etwa wie der häusliche TV-Apparat, auf dem Samstags die Sportschau geschaut werden kann, Szenen aus Fußballspielen, genauer: just den spektakulären Moment, wenn ein Spieler vom Gegner gefoult wird. Freigestellt wird dieses ergreifende Ereignis insofern, als Gegner und Ball im Bild jetzt nicht mehr zu sehen sind. Die so entstandene Kollektion von sich auf dem grünen Rasen windenden Spielern ist zudem farblich geordnet, Spieler mit roten Trikots sind auf dem linken Monitor zu sehen, solche mit gelben Trikots auf dem mittleren Bildschirm, schließlich die Blauen.“

„Caryatid (Red Yellow Blue)“, Paul Pfeiffer

Paul Pfeiffer
Caryatid (Red Yellow Blue), 2008
Ausstellungsansicht, 2008
Courtesy of carlier | gebauer, Berlin
http://www.artnet.de/magazine/paul-pfeiffer-bei-carliergebauer-berlin/images/2/

(Interview: Paul Pfeiffer is featured in the Season 2 episode „Time“ of the Art21 series „Art:21 — Art in the Twenty-First Century“.
http://www.art21.org/artists/paul-pfeiffer

Yang Fudong

Yang Fudong, 1971 in Beijing geboren, ist ein chinesischer Künstler, der in Shanghai lebt und arbeitet. Seine Filme spielen mit den Grenzen und den Konflikten durch den Zusammenprall von traditionellen und modernen Lebensweisen der modernen chinesischen Gesellschaft, wobei er die rasanten politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung Chinas mit aufzeigt. Dabei greift er auf traditionelle Klischees, auf Traditionen wie Zen, Kampfkunst, Kunsthandwerk und Kalligrafie, ebenso wie auf Elemente der konsumgetriebenen modernen Read more

← Previous Page